Thermen und Heizungen in Herne Bochum

Heizungen sowie Fußbodenheizungen in Ihrer Immobilie im Raum Herne Bochum

Ist die Heizungsanlage in Ihrem Haus in Herne oder Bochum veraltet und sollten sowohl die Heizkörper als auch die Thermen dringend auf den neuesten energetischen Stand gebracht werden? Neben den unnötigen Kosten, die alte Heizungen verursachen, haben sie auch eine klimaschädliche CO2-Bilanz.

Ändern Sie dies jetzt zu Ihrer Zufriedenheit. Unsere langjährig erfahrenen Installateure installieren Ihnen im Rahmen einer Komplett- oder Teilsanierung gerne eine neue Heizungsanlage, die jede Menge Vorteile hat. Wir von der Bossmann GmbH für Herne und Bochum bieten alle Arbeiten der unterschiedlichen Gewerke aus einer Hand an und dies zu einem günstigen Festpreis. Hier stellen wir Ihnen alle unsere Leistungen rund um den Einbau neuer Heizungen und Thermen näher vor.

Die Bossmann GmbH ist Ihr Spezialist für Heizungsinstallation in Herne Bochum

• Alte Heizkörper ausbauen

Zunächst entfernen wir die alten Heizungen und Thermen aus Ihrem Haus. Im Anschluss werden sie fachgerecht entsorgt.

• Neue Niedrig-Energieheizkörper einbauen

Nachdem die alten Heizungen entfernt worden sind, bauen unsere Installateure die neuen Heizkörper ein und schließen sie an die Anlage an. Die modernen Heizkörper sind sehr energieeffizient und nehmen gleichzeitig weit weniger Platz in Anspruch als die alten. So sparen Sie jede Menge an Heizkosten und erhalten mehr Freiräume bei der Gestaltung Ihres Hauses.

• Fußbodenheizung installieren

Fußbodenheizungen werden immer beliebter. Keine Wunder, denn sie bieten Vorteile: Fußbodenheizungen haben positiven Einfluss auf das Raumklima, denn sie wirbeln während des Heizens keine Staubpartikel auf, die dann in der Atemluft bleiben. Fußbodenheizungen machen Schluss mit störenden Heizkörpern. Den zusätzlich gewonnenen Platz können Sie sinnvoll für Ihre Raumgestaltung nutzen. Fußbodenheizungen eignen sich übrigens für fast alle Bodenbeläge: Ob bei Parkett, Laminat, Kork oder Fliesen – wir von der Bossmann GmbH beraten Sie hier gerne.

Einbau der Fußbodenheizung

Wenn Sie Ihre bestehende Heizung mit einer Fußbodenheizung nachrüsten möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie einzubauen. Hier stellen wir Ihnen verschiedenen Einbaumethoden vor:

1. Installation mit Nasssystem

Beim Nasssystem liegen die mit Wasser gefüllten Rohre der Bodenheizung direkt auf dem Fußbodenaufbau. Der Fußbodenaufbau besteht aus Dämmmaterial, den verschiedenen Heizleitungen und aus Heizestrich.

Bei Sanierungen ist ein Installieren der Fußbodenheizung mit dem Nasssystem besonders geeignet. Allerdings muss es möglich sein, den Bodenaufbau wie beschrieben von oben nach unten zu errichten. Wir beraten Sie dazu gern. Bevor unsere Heizungsinstallateure mit dem Aufbau beginnen, entfernen sie in der Regel den alten Estrich.

2. Einbau im Trockensystem

Beim Trockensystem liegen die Heizrohre der Fußbodenheizung direkt unter dem Bodenbelag. Die dünnen Rohre sind dabei eingebettet in einen speziellen Schaumstoff, der mit Trockenplatten abgedeckt wird. Die Platten bilden durch ihre gleichmäßige Verteilung von Masse und Gewicht den Untergrund für Bodenbeläge verschiedener Art. Die Installation der Fußbodenheizung im Trockensystem bietet den Vorteil der geringen Aufbauhöhe.

Bei unserem Besichtigungstermin werden wir uns gemeinsam für die beste Lösung für Ihr Haus in Herne oder Bochum entscheiden.

• Thermen einbauen

Im Rahmen einer Teil- oder Komplettsanierung installieren wir Ihnen auch eine neue Therme. Besonders empfehlenswert ist die Kombitherme, die gleichzeitig die Heizkörper und das Wasser erwärmt. Moderne Kombithermen arbeiten äußerst umwelt- und ressourcenschonend, was für Sie eine große Kostenersparnis bedeutet. Kombithermen sind darüber hinaus platzsparend und können leicht im Bad oder in der Küche eingebaut werden, wo das warme Wasser entnommen wird. Kombithermen sind in jeder Hinsicht besser als elektrisch betriebene Durchlauferhitzer.

Gas-Kombitherme

Gas-Kombithermen sind am besten geeignet für Einfamilienhäuser mit relativ wenig Leistungsbedarf. Ob der Einbau von einer Gas-Kombitherme sinnvoll ist, hängt somit ganz individuell von Ihrem persönlichen Warmwasserbedarf ab. Ob Ihr Haus ausreichend gedämmt ist, spielt ebenfalls eine Rolle. Wenn Sie beispielsweise häufig baden oder sogar einen Whirlpool besitzen, braucht Ihre Therme die höhere Leistungsstufe. Natürlich können wir Ihnen in diesem Fall auch einen zusätzlichen Warmwasserspeicher mit einbauen. Zu diesen Möglichkeiten beraten wir Sie gern im Rahmen einer Erstbegehung Ihres Hauses.

• Thermostaten montieren

Zum Steuern Ihrer neuen Heizungsanlage, montieren wir Ihnen gern ein Thermostat, das heutzutage zum Standard gehört. Über das Thermostat können Sie bequem den Zeitrahmen des Heizens bestimmen. So programmieren Sie das Thermostat zum Beispiel so, dass in den frühen Morgenstunden die Wohnung aufheizt und die Raumtemperatur dann konstant bleibt, um abends, zum Beispiel vor der Rückkehr von der Arbeit, die Räume wieder aufzuheizen. Auf diese Weise nutzen Sie die Heizung effizient und kostenschonend.

Holen Sie sich eine finanzielle Förderung für Heizungseinbau und Therme

Wir bauen Ihnen eine neue Heizung ein, die KfW-Bank und das BAFA fördern den Einbau finanziell. Lassen Sie sich diese Förderung nicht entgehen! Beide Institutionen vergeben zinsgünstige Kredite und Zuschüsse für Hausbesitzer, die eine Komplett- oder Teilsanierung mit dem Einbau neuer Heizungen und Thermen verknüpfen.

Auf der Webseite der KfW und auf der Seite des BAFA finden Sie weitere Informationen zu entsprechenden Förderungen. Wenn Sie eine staatliche Förderung in Betracht ziehen, sind wir Ihnen gerne bei der Antragstellung behilflich.

Kontaktieren Sie uns in Herne und Bochum

Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular auf unserer Webseite. Erreichen können Sie uns auch telefonisch unter der Rufnummer 0800 72 44 73 70. Oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an die Adresse info@bossmann-gmbh.de.  Wir sind für Sie da und melden uns zeitnah zurück. Wir freuen uns auf Sie!